Mit dem Minister bei Heiling's Gastronomie

Wildprodukte stehen bei den "Schmeck den Süden"-Gastronomen in diesem Jahr im Fokus. Den Auftakt dazu bildete eine kleine Veranstaltung am Montag in ‚Heiling's Gastronomie im Paladion‘ mit dem Minister MdL Peter Hauk, Kreisjägermeister Claus Kissel und Thomas Heiling von der DEHOGA.

  • FX_2005_28208.jpg

    FX_2005_28208.jpg

  • FX_2005_28064.jpg

    FX_2005_28064.jpg

  • FX_2005_28246.jpg

    FX_2005_28246.jpg

  • FX_2005_28233.jpg

    FX_2005_28233.jpg

  • FX_2005_28412.jpg

    FX_2005_28412.jpg

Erstellt am 20.05.2020

Die rund 330 ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen sind wichtige Botschafter des Genießerlandes Baden-Württemberg und freuen sich, seit Montag dieser Woche nach den Corona-bedingten Schließungen, wieder Gäste begrüßen zu dürfen. Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, nahm die Wiedereröffnung der Gastronomie zum Anlass, den mit drei Löwen klassifizierten ‚Schmeck den Süden‘-Betrieb ‚Heiling's Gastronomie im Paladion‘ in Böblingen zu besuchen. Unter strengen Hygienevorschriften nahmen daran auch Pressevertreter teil sowie neben Thomas Heiling (DEHOGA BW, ‚Schmeck den Süden‘-Projektrat) auch Claus G. Kissel (Kreisjägermeister Böblingen). Denn bei den authentischen, regionalen Produkten und Gerichten stehen in diesem Jahr Wildprodukte im Fokus. „Wildfleisch ist natürlich und gut – und das, das ganze Jahr über“, macht sich Claus Kissel stark dafür. Als kleines Präsent überreichte er dem Gastgeber den Prototyp der Wildwurst, die gleichzeitig eine neue Wildbretvermarktung der KreisjägerVereinigung Böblingen ab Herbst ankündigt.

Abbildungen © Arne Hettrich FNOXX

 

Erstellt am 20.05.2020
Zurück zur Übersicht