Alles in Bewegung: Die große Jagd im Schönbuch

Berichte und Presseveröffentlichungen zu den Jägerinnen und Jägern im Kreis Böblingen und der Kreisjägervereinigung Böblingen e.V.

Erstellt am

Artikel aus der SZ/BZ vom 7.12.2023

Auf 2000 Hektar in 12 Revieren sind 300 Jäger und 200 Treiber mit rund 100 Hunden im Einsatz. Die SZ/BZ hat die Bewegungsjagd im Revier Herrenberg-Gültstein begleitet.

KREIS BÖBLINGEN. „Fast kein Schuss. Es ist viel zu ruhig.“ Dr. Thomas Maßler ist nicht zufrieden. Als einer der Pächter im 250 Hektar großen Wald rund um den Mönchberger Sattel hofft der stellvertretende Kreisjägermeister, dass die Jäger endlich etwas vor die Büchsen bekommen. Ein paar Schritte später wird es spektakulär im Jagdrevier Herrenberg-Gültstein.

„Lutz! Sauen! Aufpassen, da kommet se!“ Drei scharfe Rufe. Atemzüge später brettert die Rotte über die Lichtung. Vorne ist es wohl die Bache, hinter dem Muttertier rennen sieben weitere Wildschweine wie an der Schnur gezogen um ihr Leben. „Philipp, Sau!“ Weder Lutz, noch Philipp drücken ab. Die Rotte, also die Gruppe, hat Schwein gehabt. Es ist zu viel Betrieb auf der Lichtung und es hätte auch keinen sicheren Treffer gegeben.

(...)

Den ganzen Artikel finden Sie weiter unten als PDF!